Startseite >> Verhaltenskodex

Verbandsmarke und Verhaltenskodex gewähren Schutz, Vertrauen und Sicherheit für den Konsumenten


Für den Konsumenten, der mit Katalog und Bestellschein beim Versandhandel einkauft oder seine Bestellung per Brief, Telefon, Fax oder Internet übermittelt, bringt die Verbandsmarke und der damit verbundene Verhaltenskodex der im Handelsverband repräsentierten österreichischen Versandhandelsunternehmen eine ganze Reihe von garantierten Leistungen und Vorteilen mit sich.


1. Das Recht auf Umtausch oder Rückgabe

Alle Mitgliedsunternehmen der Vereinigung der im Handelsverband organisierten österreichischen Versandhandelsunternehmen verpflichten sich, dem Kunden ein Recht auf Rückgabe oder Umtausch der bestellten Artikel einzuräumen. Als Mindeststandard gelten dabei die Bestimmungen des österreichischen Fernabsatzgesetzes, doch gewähren die Mitglieder der Versandhandelsplattform des Handelsverbandes in vielen Fällen weit darüber hinausreichende Regelungen, ein Produkt zurückzusenden, einen Umtausch gegen einen anderen Artikel vorzunehmen oder den bezahlten Betrag zurückzuerhalten.

2. Wahrheitsgetreue, klare und genaue Beschreibung der Waren und Dienstleistungen

Im Rahmen des für jedes Mitgliedsunternehmen verbindlichen Verhaltenskodex verpflichten sich die der Versandhandelsplattform im Handelsverband angehörenden Unternehmen ebenso dazu, die in ihren Verkaufskatalogen jeder Art angeführten Waren und Dienstleistungen präzise, exakt und wahrheitsgetreu zu beschreiben. Auch mit dieser Selbstverpflichtung, auf die sich die österreichischen Versandhandelshäuser im Handelsverband im gemeinsamen Konsens festgelegt haben, werden die Bestimmungen des Fernabsatzgesetzes deutlich übererfüllt.

Denn während die Konsumentenschutzbestimmungen zahlreiche Produkte und Dienstleistungen von der Pflicht zur Beschreibung ausnehmen, wird in den Katalogen des Versandhandels prinzipiell jeder zum Kauf angebotene Artikel in ausführlicher Form beschrieben.

3. Lieferkonditionen, Verpackung, Porto

Lange bevor gesetzliche Bestimmungen vorlagen, haben sich die im Handelsverband organisierten österreichischen Versandhandelsunternehmen verpflichtend dazu bekannt, den Kunden und Konsumenten klar und deutlich darüber zu informieren, ob im angegebenen Endpreis auch Porto-, Verpackungs- oder andere mit der Lieferung in Zusammenhang stehende Kosten enthalten sind oder gesondert verrechnet werden und somit zum Warenpreis hinzukommen.

4. Bedingung und Ausmaß von Garantieleistungen

Zu ebenso klare Informationen und Auskünften verpflichten sich die Mitglieder der Versandhandelsplattform des Handelsverbandes bei allen Fragen der Garantiegewährung und der Garantieleistung. In diesem Sinne wird der Kunde nicht nur ausdrücklich auf Garantien hingewiesen, die über das gesetzliche Ausmaß hinausreichen. Er erfährt darüber hinaus auch, in welcher Form und auf welchem Weg er sie in Anspruch nehmen kann.

5. Verkaufsbedingungen und Teilzahlungsangebote


Werden von den Mitgliedsunternehmen der Versandhandelsplattform im Handelsverband Waren oder Dienstleistungen angeboten, die dem Kunden die Möglichkeit einer Teil- oder Ratenzahlung gewähren, so wird mit dem Verhaltenskodex festgelegt, daß solche Teilzahlungsvorschläge strikt den jeweils geltenden Gesetzen und Verordnungen entsprechen.

6. Fairplay bei Verkaufsförderungsaktionen und Gewinnspielen

Im Rahmen ihres Verhaltenskodex verpflichten sich die Mitgliedsunternehmen ebenso, sich bei Verkaufsförderungsaktionen an die geltenden gesetzlichen Bestimmungen zu halten und zudem über die Bedingungen, die für solche Aktionen gelten, in klarer und ausführlicher Form zu informieren.

Gewinnspiele, bei denen angekündigt wird, daß "jeder Teilnehmer gewinnt" oder der Eindruck erweckt wird, der Kunde habe ohne sein Wissen einen Verlosungsgewinn zugesprochen erhalten, werden von den Mitgliedsunternehmen der Vereinigung der österreichischen Versandhandelshäuser im Handelsverband von vornherein unterlassen.

7. Datenschutz und Wahrung der Privatsphäre


Der Schutz der Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten des Kunden ist für die Verbandsmitglieder ein wichtiges Anliegen und wird bei allen Geschäftsabläufen gewährleistet. Bei diesen Bemühungen halten sich die Mitgliedsunternehmen strikt an die jeweiligen gesetzlichen Vorschriften, wie sie insbesondere im Datenschutzgesetz 2000, im Telekommunikationsgesetz, im E-Commerce-Gesetz sowie in der EU-Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation verankert sind.


Darüber hinaus hat sich die Plattform Versandhandel im Handelsverband bekannt, die European Convention on Cross Border Mail Order and Distance Selling einzuhalten.